Unerklärtes Phänomen. Zahlreiche unaufgeklärte Fälle lagern in den Archiven der Amerikanischen Bundesbehöre FBI. Fälle die unter keinen Umständen an die Öffentlichkeit gelangen dürfen. Hier im Internet gibt es alles, auch was nicht öffentlich ist, Geheimnisse aus aller Welt. Das Internet ist ein Geheimnis selbst, und es kann viele lüften. Ja, auch auf dieser page wird ein Geheimnis gelüftet, ein Geheimnis, was bis zu diesem Zeitpunkt noch ein Geheimnis war, bis einer diese page aufruft.
Woher kommt der Name "TAQUENA"? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Abzeichen auf sich?
Diese Fragen, und noch mehr, werden hier beantwortet. Ganz inoffiziell und ganz geheim.
In erster Linie klingt "TAQUENA" wie ein Indianerstamm. Soll es "offiziell" auch sein, aber hatten wir das nicht gerade? Hier ist nichts offiziell.
1990 wurde der Stamm gegründet. die Namenssuche verlief ziemlich schnell. "Jemand" nannte "Taquena", was er in einem Indianerbuch gelesen hatte. Es klang hervorragend, und wurde angenommen. Bis dahin waren noch alle fest davon überzeugt, daß es diesen Indianerstamm wirklich gibt, oder gab. Doch die grausame Wahrheit kam ans Tageslicht, als das Mitglied, das diesen Namen "erfunden" hat, ausgetreten ist. "TAQUENA" ist erfunden. Doch schon da war es zu spät. Als Stammeslogo hat sich schon die Feder eingebürgert. Panik in der Stammesführung. "Wie ziehen wir uns aus der Affäre?" Der Name wird beibehalten, und "offiziell" erklärt als Inianerstamm. Daß es keiner ist, muß keiner wissen. Doch das schlechte Gewissen plagt die Macher des Stammes. "Wir müssen uns ein neues Abzeichen entwerfen!" Auf diesen Beschluss hin, folgte nächtelanges Computergehacke unter den Grafikdesignern. -und es wurde fertig. Das richtige, original Taquena-Abzeichen. Hier, auf dieser Seite erstmals mit kompletter Erläuterung, für welche Dinge die einzelnen Symbole stehen:

"Taquena Bodensee" Logischerweise kommen wir vom Bodensee, muß wohl nicht weiter erklärt werden.
Das schwarze Dreieck stellt eine Kothe da, das typische Pfadfinderzelt, mit seinen beiden herausragenden Stangen. Dazwischen das gelbe Dreieck für die Sonne. Rundum blauer Himmel, und unten blaue Wellen für den See. Auf dem Zelt unser früheres Logo, die Feder, symbolisch für den "Indianerstamm" -Taquena.
 

..........doch das darf die Öffentlichkeit nie erfahren.

Nachtrag des Autors vom 26.08.2005:

Nach jahrelangen Recherchen hat sich herausgestellt es gibt den Namen "Taquena" tatsächlich und zwar gibt es anscheinend in Bolivien eine Biermarke, die diesen Namen trägt. Ursprüngliche Behauptungen, eine Subway-Station in Mexico-City würde auch Taquena heißen, stellten sich als falsch heraus, die Endstation der besagten mexicanischen Subway heißt: Taxquena

Für weitere Erkenntnisse zum Wort Taquena freuen wir uns über jede Zuschrift an den webmaster@taquena.de

 

 

(c) 06.08.98
Taquena Online Media AG